weather-image
×

Zwischenbericht zur Humme-Brücke liegt vor

Der erste Zwischenbericht über den Erhalt der denkmalgeschützten Brücke über die Humme in Groß Berkel an der Landesstraße 432 liegt vor. Das teilte die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit. Aufgrund mangelnder Verkehrssicherheit musste vor einiger Zeit die Brücke für jeglichen Verkehr gesperrt werden. Die Kosten für eine Sanierung wurden auf einen hohen sechsstelligen Betrag geschätzt. Das Ergebnis: Das Bauwerk lässt sich sanieren, ohne dass es seine Denkmaleigenschaften einbüßen würde. Nach einer Sanierung würde das Brückenbauwerk für Fußgänger und auch Radfahrer nutzbar sein, allerdings nicht für Kraftfahrzeugverkehre. Als nächster Schritt soll ein detailliertes Sanierungskonzept mit Ausführungsplanung und einer genauen Kostenermittlung erstellt werden.

veröffentlicht am 13.01.2022 um 11:57 Uhr

13. Januar 2022 11:57 Uhr

Der erste Zwischenbericht über den Erhalt der denkmalgeschützten Brücke über die Humme in Groß Berkel an der Landesstraße 432 liegt vor. Das teilte die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit. Aufgrund mangelnder Verkehrssicherheit musste vor einiger Zeit die Brücke für jeglichen Verkehr gesperrt werden. Die Kosten für eine Sanierung wurden auf einen hohen sechsstelligen Betrag geschätzt. Das Ergebnis: Das Bauwerk lässt sich sanieren, ohne dass es seine Denkmaleigenschaften einbüßen würde. Nach einer Sanierung würde das Brückenbauwerk für Fußgänger und auch Radfahrer nutzbar sein, allerdings nicht für Kraftfahrzeugverkehre. Als nächster Schritt soll ein detailliertes Sanierungskonzept mit Ausführungsplanung und einer genauen Kostenermittlung erstellt werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.