weather-image
×

Xox: Popcorn-Rückruf „vorsorgliche Maßnahme“

Der Hamelner Gebäckhersteller Xox hat sich jetzt zum Rückruf von Popcorn-Produkten geäußert. Die Belastung mit Tropanalkaloiden durch „Hexenkraut“ im Mais sei bei einer internen Untersuchung festgestellt worden. Daraufhin hatte das Unternehmen die Sorte „Popcorn süߓ der Marken „Gut & Günstig“ und „American Style“ (Mindesthaltbarkeitsdaten 2.10.2018, 3.10.2018 und 4.10.2018) zurückgerufen. Tropanalkaloide können Sehstörungen, Mundtrockenheit oder Müdigkeit auslösen. Gemeldet hätten solche Symptome jedoch keine Kunden: „Es handelt sich um eine vorsorgliche Maßnahme“, erklärt Xox auf Anfrage. Wie lange die Produkte bei Netto, Edeka und Marktkauf angeboten wurden, sei unklar: „Die Verweilzeit der Artikel im Handel ist je nach Abverkauf sehr unterschiedlich.“

veröffentlicht am 25.05.2018 um 17:35 Uhr

25. Mai 2018 17:35 Uhr

Der Hamelner Gebäckhersteller Xox hat sich jetzt zum Rückruf von Popcorn-Produkten geäußert. Die Belastung mit Tropanalkaloiden durch „Hexenkraut“ im Mais sei bei einer internen Untersuchung festgestellt worden. Daraufhin hatte das Unternehmen die Sorte „Popcorn süߓ der Marken „Gut & Günstig“ und „American Style“ (Mindesthaltbarkeitsdaten 2.10.2018, 3.10.2018 und 4.10.2018) zurückgerufen. Tropanalkaloide können Sehstörungen, Mundtrockenheit oder Müdigkeit auslösen. Gemeldet hätten solche Symptome jedoch keine Kunden: „Es handelt sich um eine vorsorgliche Maßnahme“, erklärt Xox auf Anfrage. Wie lange die Produkte bei Netto, Edeka und Marktkauf angeboten wurden, sei unklar: „Die Verweilzeit der Artikel im Handel ist je nach Abverkauf sehr unterschiedlich.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.