weather-image
×

Wegen Kernlochbohrung: Brandmeldeanlage löst aus

Eine Kernlochbohrung im Gesundheitscampus an der Wilhelmstraße in Hameln hat für einen Einsatz der Hamelner Feuerwehr gesorgt. Wie Einsatzleiter Marc Zobel erklärte, sei bei der Kernlochbohrung am Freitagvormittag gegen 11 Uhr eine Wasserleitung getroffen worden, wodurch Wasser in die Zwischendecke sowie in die Melder der Brandmeldeanlage lief. Es kam zu einem Kurzschluss – die Brandmeldeanlage löste aus. Vor Ort konnten die Kräfte der Feuerwehr aber keinen Brand ausmachen.

veröffentlicht am 10.12.2021 um 11:38 Uhr
aktualisiert am 10.12.2021 um 12:33 Uhr

10. Dezember 2021 11:38 Uhr

Eine Kernlochbohrung im Gesundheitscampus an der Wilhelmstraße in Hameln hat für einen Einsatz der Hamelner Feuerwehr gesorgt. Wie Einsatzleiter Marc Zobel erklärte, sei bei der Kernlochbohrung am Freitagvormittag gegen 11 Uhr eine Wasserleitung getroffen worden, wodurch Wasser in die Zwischendecke sowie in die Melder der Brandmeldeanlage lief. Es kam zu einem Kurzschluss – die Brandmeldeanlage löste aus. Vor Ort konnten die Kräfte der Feuerwehr aber keinen Brand ausmachen.

Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.