weather-image
×

Unfall am Detmolder Bahnhof - Frau aus Lügde verletzt

Kurz vor 15.30 Uhr kam es am Detmolder Bahnhof zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein Mann mit einem silbernen Ford Focus aus bislang ungeklärter Ursache rückwärts in eine Bushaltestelle, an der sich mehrere Menschen aufhielten. Der Fahrer hatte mit erheblicher Geschwindigkeit zurückgesetzt, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und schleuderte gegen die Haltestelle. Fahrer und Beifahrer flüchteten nach der Kollision zu Fuß und kümmerten sich nicht um die verletzten Personen. Eine 18-jährige Frau aus Schieder-Schwalenberg und eine 39-Jährige aus Lügde zogen sich leichte Verletzungen zu, eine 20-jährige Horn-Bad Meinbergerin und eine 28-jährige Steinheimerin wurden schwer verletzt. Im Rahmen der umfangreichen Fahndungsmaßnahmen mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers konnten die Polizeibeamten auf Basis von Zeugenaussagen zwei Tatverdächtige ermitteln und an einer Detmolder Privatanschrift festnehmen. Es handelt sich um einen 22-jährigen und einen 43-jährigen Mann. Das Fahrzeug wurde am Unfallort sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen laufen.

veröffentlicht am 02.08.2021 um 18:49 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen