weather-image
×

Trauer um Silvesterläufer

Die Organisatoren des Emmerthaler Silvesterlaufes trauern um einen Läufer: Christian Ulbrich, der am Silvestertag bei dem 2020 erstmals virtuell durchgeführten Volkslauf teilnahm, brach laut Organisator Markus Fronia kurz nach dem Start auf seiner Strecke zusammen und verstarb im Alter von 48 Jahren. "Wir waren geschockt, als wir erst im Nachhinein von der traurigen Nachricht erfahren hatten", sagt Fronia. Denn alle 350 Läuferinnen und Läufer bei der 45. Auflage des Emmerthaler Silvesterlaufes waren zwar zeitgleich, aber auf verschiedenen, selbstgewählten Strecken gestartet. So kam das tragische Schicksal erst mit Verspätung heraus. "Der Verstorbene war fast so alt wie ich selber", sagt Fronia, der ebenfalls mitgelaufen war. "Die Angst, dass so etwas Schreckliches auch irgendwann in Emmerthal passieren könnte, war immer da. Aber wenn es dann passiert, macht das einen richtig fertig und traurig. Wir fühlen mit der Familie mit und sind in Gedanken bei den Angehörigen."

veröffentlicht am 12.01.2021 um 15:48 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen