weather-image
×

Symrise steigert Umsatz - verdient aber weniger

Der Holzmindener Aroma- und Duftstoffkonzern Symrise hat im ersten Quartal 2018 infolge höherer Rohstoffpreise und negativer Wechselkurseffekte zwar weniger verdient, ist aber beim Umsatz gewachsen. Von Januar bis März setzte Symrise unter Berücksichtigung von Portfolio- und Währungseffekten mit knapp 777 Millionen Euro 1,5 Prozent mehr um als vor einem Jahr. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen fiel mit 155,8 Millionen Euro um 5,8 Prozent geringer aus als im Vorjahresquartal. Im Gesamtjahr 2018 will Symrise weiterhin stärker als der Markt wachsen.

veröffentlicht am 09.05.2018 um 14:49 Uhr

09. Mai 2018 14:49 Uhr

Der Holzmindener Aroma- und Duftstoffkonzern Symrise hat im ersten Quartal 2018 infolge höherer Rohstoffpreise und negativer Wechselkurseffekte zwar weniger verdient, ist aber beim Umsatz gewachsen. Von Januar bis März setzte Symrise unter Berücksichtigung von Portfolio- und Währungseffekten mit knapp 777 Millionen Euro 1,5 Prozent mehr um als vor einem Jahr. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen fiel mit 155,8 Millionen Euro um 5,8 Prozent geringer aus als im Vorjahresquartal. Im Gesamtjahr 2018 will Symrise weiterhin stärker als der Markt wachsen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.