weather-image
×

Schwierige Einigung mit Pyrmonter Jagdpächtern

Es waren langwierige und kontroverse Diskussionen, die die Vertreter der Stadtforst Bad Pyrmont mit den sechs Jagdpächtern über die Verlängerung der Pachtverträge geführt haben. Knackpunkt war die Höhe des Pachtpreises. Man einigte sich auf eine Pachtpreissenkung um 3,30 Euro und eine Anhebung der von den Pächtern zu leistenden Wildschadenpauschale auf 10,55 Euro. Das bedeutet eine Mehrbelastung der Pächter um 17 Cent je Hektar. Für die Stadtforst ergibt sich ein Gewinn von 1 Euro.

veröffentlicht am 25.02.2020 um 12:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen