weather-image
×

Schockanruf: 30.000 Euro Betrugsversuch scheitert

Eine 84-jährige Detmolderin wurde am vergangenen Montag, 15. November, von einer Schock-Anruferin so bedrängt, dass sie den Unbekannten fast 30.000 Euro übergeben hätte. Die Bankmitarbeiterin schöpfte Verdacht und rief die Polizei. Die Polizeibeamten konnten die Frau davon überzeugen, dass sie einem Betrugsversuch aufgesessen war. Häufig verängstigen die Betrüger am Telefon ihre Opfer so stark, dass diese kaum noch einen klaren Gedanken fassen können. Wichtig ist, dass Sie Telefonate, in denen Geld von Ihnen gefordert wird, schnell beenden. Die Polizei rät: Rufen Sie Verwandte unter der Ihnen bekannten Telefonnummer zurück, wenn Sie sich Sorgen machen.

veröffentlicht am 17.11.2021 um 15:52 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen