weather-image
×

Phoenix Contact setzt mit Neubau ein Zeichen

Phoenix Contact hat am Dienstag an seinem Stammsitz in Blomberg mit einem symbolischen Spatenstich den Baubeginn einer weiteren Produktionshalle gefeiert. Das „Gebäude 60“ habe eine besondere Bedeutung für das Unternehmen, sagte Phoenix-CEO Frank Stührenberg. Es sei der erste manifeste Ausdruck einer Strategie, die auf die nächste Dekade ausgerichtet sei. „Wir wollen zeigen, dass Technik ein wesentlicher Teil der Lösung der großen gesellschaftlichen Aufgaben ist“, betonte er. Insgesamt investiert der Spezialist für Elektro- und Automatisierungstechnik, der auch in Bad Pyrmont ein Werk betreibt, 30 Millionen Euro in den Neubau, der 2023 fertig sein soll und dann alle bislang noch über das Gelände verteilte Einheiten des Maschinenbaus aufnimmt.

veröffentlicht am 24.08.2021 um 14:12 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen