weather-image
×

Pferde der Hofreitschule Bückeburg durch Berg-Ahorn vergiftet

Erst glaubte man bei der Hofreitschule, dass Spaziergänger die Tiere mit etwas Unverträglichem gefüttert hätten. Als weitere Pferde qualvoll starben, ergab sich ein neuer Verdacht. Die Tiere haben vom Berg-Ahorn, der in großer Zahl rund um das Schloss wächst, gefressen. Diese enthalten das hochtoxische Nervengift Hypoglycin A, welches lebensnotwendige Enzyme im Körper des Pferdes blockiert und zu tödlichen Lähmungserscheinungen führt. Nun sollen die Bäume gefällt werden.

veröffentlicht am 25.02.2020 um 13:49 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen