weather-image
12°

Papst überraschend zu Besuch bei italienischen Erdbebenopfern

veröffentlicht am 04.10.2016 um 15:23 Uhr

Rom (dpa) - Knapp sechs Wochen nach dem verheerenden Erdbeben in Italien ist Papst Franziskus zu einem Überraschungsbesuch in die Region gekommen. Am Morgen fuhr er zunächst in den am schwersten betroffenen Ort Amatrice. Anschließend reiste er in die ebenfalls weitgehend zerstörten Orte Accumoli und Arquata del Tronco. Bei dem Beben am 24. August waren nach offiziellen Angaben 298 Menschen ums Leben gekommen. Der Papst hatte schon wenige Tage nach dem Beben einen Besuch versprochen. «Ich wollte nicht stören, deshalb habe ich etwas Zeit vergehen lassen», sagte Franziskus nach seiner Ankunft in Amatrice.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt