weather-image

Papst Franziskus bei Erdbebenopfern in Amatrice

veröffentlicht am 04.10.2016 um 10:59 Uhr

Rom (dpa) - Papst Franziskus ist heute zu den Erdbebenopfern in die mittelitalienische Stadt Amatrice gereist. Er habe zunächst eine Schule besucht und wolle sich anschließend in die gesperrte «Rote Zone» der Stadt begeben, teilte der Vatikan mit. Bei dem Erdbeben in Mittelitalien am 24. August waren fast 300 Menschen ums Leben gekommen. Der Papst wurde vom Bischof von Rieti, Domenico Pompili, begleitet. Franziskus hatte zuvor angekündigt, dass er dort alleine hinreisen wolle.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt