weather-image
×

Nach Brand der Windräder: Bodengutachten eingereicht

HOHE/BRÖKELN. Die Trümmerteile sind fast entsorgt, ein Bodengutachten ist eingereicht. Nun muss noch entschieden werden ob Handlungsbedarf besteht. Zur Sicherheit solle dennoch eine zweite Grundwasserprobe entnommen werden. Ursächlich für die Brände in diesem und im letzten Jahr waren Defekte im Maschinenraum der Windräder. Unabhängig von den Ursachen, die zu den Bränden führten, könnte das dritte, verbliebene Windrad bald schon wieder in Betrieb gehen: Die Betreiberfirma hat angekündigt, den Leistungsschalter, der die Brandursache des im Januar havarierten Windrades war, beim dritten noch funktionsfähigen auszutauschen Nach Prüfung eines weiteren technischen Gutachtens könnte die Anlage wieder in Betrieb gehen, heißt es aus dem Holzmindener Kreishaus.

veröffentlicht am 08.05.2021 um 17:25 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen