weather-image
×

Nach 18-monatiger Coronapause: "Alt trifft Jung" in Lügde wieder gestartet

Seit knapp zehn Jahren wird an der Lügder Johannes-Gigas-Schule für die Fünft- und Sechstklässler eine ganz spezielle Arbeitsgemeinschaft angeboten. Neben Pferdepflege, Hip-Hop, Sport und Spaß, Tennis und anderen attraktiven Angeboten, entschieden sich auch in diesem Schuljahr wieder zwölf Kinder für „Alt trifft Jung“. Dabei besuchen sie alle zwei Wochen gemeinsam mit ihrer Lehrerin Heike Ufkes das Lügder Johanniter-Stift und gestalten den Nachmittag für die Bewohner. Los ging es nach 18-monatiger Corona-Pause zunächst einmal ganz coronakonform mit einem ausgedehnten Spaziergang durch Lügde. Die Koordinatorin vom Johanniter-Stift Steffi Sulimma zeigt sich optimistisch, dass bald auch wieder Besuche im Heim möglich sein werden, da die Kinder morgens in der Schule getestet werden und die teilnehmenden Bewohnerinnen und Bewohner geimpft sind.

veröffentlicht am 29.09.2021 um 11:59 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen