weather-image
×

MIT fordert klare Öffnungsperspektive

Der Kreisverband Hameln-Pyrmont der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) fordert die Bundesregierung und die Regierungschefs der Länder auf, bei ihrem nächsten Treffen ein Öffnungskonzept zu präsentieren. Dreh- und Angelpunkt müsse ein Stufenplan sein, der transparent abbildet, wer wann und unter welchen Auflagen wieder öffnen darf. Mit passgenauen Testkonzepten und einer schnellen Impfkampagne muss dieser Plan nach den Vorstellungen der MIT begleitet werden, so die Vorsitzende der MT im Kreisverband Hameln-Pyrmont Irmgard A. Lohmann. „Bei uns im Weserbergland haben wir andere Verhältnisse als in Berlin oder München; das muss berücksichtigt werden.“ Die MIT fordert in ihrem Vorstandsbeschluss, jetzt vor allem auf Schnelltests und digitale Tools zu setzen, um das wirtschaftliche Leben bundesweit auch in den derzeit stark betroffenen Bereichen wieder zu aktivieren.

veröffentlicht am 11.03.2021 um 12:14 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen