weather-image
×

Missbrauchsfall: CDU-Fraktionschef fordert Sonderermittler

Im Missbrauchsfall von Lügde sieht Niedersachsens CDU-Fraktionschef Dirk Toepffer dringenden Bedarf für einen Sonderermittler. Neben der strafrechtlichen Aufarbeitung wäre eine unabhängige Instanz wegen des offensichtlichen Behördenversagens nötig. Im Fall des tausendfachen Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz in Lügde-Elbrinxen sprach Toepffer der niedersächsischen Sozialministerin Carola Reimann (SPD) seine Anerkennung für deren Aufklärungsarbeit aus. Allerdings machte er auch klar, dass er den zuständigen Landrat von Hameln-Pyrmont, Tjark Bartels (SPD), in der derzeitigen Situation für überfordert halte.

veröffentlicht am 22.03.2019 um 14:46 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen