weather-image

Merkel fordert Waffenruhe in Aleppo

veröffentlicht am 07.10.2016 um 18:02 Uhr

Magdeburg (dpa) - Nach den heftigen Luftangriffen auf Aleppo fordert Bundeskanzlerin Angela Merkel ein Ende der schweren Kämpfe in der nordsyrischen Stadt. «Es ist grauenvoll, was sich da abspielt. Wir müssen alles daran setzen, um zu versuchen, einen Waffenstillstand hinzubekommen», sagte Merkel in Magdeburg. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenze erklärte, seit Juli seien die acht verbliebenen Kliniken in Aleppos Rebellengebieten mindestens 23 Mal angegriffen worden. Die Krankenhäuser würden von der großen Zahl an Verletzten erdrückt. «Die Menschen sterben sprichwörtlich auf dem Boden der Einrichtungen», teilte MSF mit.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt