weather-image
×

Mann sticht auf Mitbewohner ein

Im Zentrum für Migration in Eschershausen an der Goethestraße, hat sich am Dienstagvormittag ein versuchtes Tötungsdelikt ereignet. Die Ermittlung der Hintergründe und der Motivlage der Tat dauert an. Nach ersten Erkenntnissen soll das 20 Jahre alte männliche Opfer von seinem vier Jahre älteren Zimmermitbewohner durch mehrere Stiche in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt worden sein. Das Opfer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen und notoperiert. Nach aktuellen Erkenntnissen befindet sich der 20-Jährige nunmehr ohne Lebensgefahr in einem stabilen Zustand. Der 24-jährige Tatverdächtige entfernte sich unmittelbar nach der Tat vom Tatort in Richtung Schillerstraße, wo wenig später die mutmaßliche Tatwaffe durch Polizeibeamte in einem Gebüsch gefunden und sichergestellt wurde. Der Tatverdächtige selbst erschien wenig später in der Polizeistation Eschershausen. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Er wird noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt.

veröffentlicht am 01.12.2021 um 10:53 Uhr

01. Dezember 2021 10:53 Uhr

Im Zentrum für Migration in Eschershausen an der Goethestraße, hat sich am Dienstagvormittag ein versuchtes Tötungsdelikt ereignet. Die Ermittlung der Hintergründe und der Motivlage der Tat dauert an. Nach ersten Erkenntnissen soll das 20 Jahre alte männliche Opfer von seinem vier Jahre älteren Zimmermitbewohner durch mehrere Stiche in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt worden sein. Das Opfer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen und notoperiert. Nach aktuellen Erkenntnissen befindet sich der 20-Jährige nunmehr ohne Lebensgefahr in einem stabilen Zustand. Der 24-jährige Tatverdächtige entfernte sich unmittelbar nach der Tat vom Tatort in Richtung Schillerstraße, wo wenig später die mutmaßliche Tatwaffe durch Polizeibeamte in einem Gebüsch gefunden und sichergestellt wurde. Der Tatverdächtige selbst erschien wenig später in der Polizeistation Eschershausen. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Er wird noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.