weather-image
×

Landesgesundheitsamt: Omikron-Fälle deutlich gestiegen

Die Zahl der Corona-Infektionen mit der Omikron-Variante ist in Niedersachsen deutlich gestiegen. Inzwischen seien landesweit 466 Fälle bekannt, bei denen eine Infektion mit der Omikron-Variante mittels zielgerichteter PCR-Untersuchung (Target-PCR) beziehungsweise Sequenzierung nachgewiesen wurde, teilte das Niedersächsische Landesgesundheitsamt (NLGA) in Hannover mit. Die Methode Target-PCR sei so genau, dass diese Fälle in Niedersachsen als Omikron-Fälle gezählt würden, sagte ein Behördensprecher am Dienstag. Das Robert Koch-Institut (RKI) listet sie als Verdachtsfälle.

veröffentlicht am 28.12.2021 um 13:16 Uhr

28. Dezember 2021 13:16 Uhr

Die Zahl der Corona-Infektionen mit der Omikron-Variante ist in Niedersachsen deutlich gestiegen. Inzwischen seien landesweit 466 Fälle bekannt, bei denen eine Infektion mit der Omikron-Variante mittels zielgerichteter PCR-Untersuchung (Target-PCR) beziehungsweise Sequenzierung nachgewiesen wurde, teilte das Niedersächsische Landesgesundheitsamt (NLGA) in Hannover mit. Die Methode Target-PCR sei so genau, dass diese Fälle in Niedersachsen als Omikron-Fälle gezählt würden, sagte ein Behördensprecher am Dienstag. Das Robert Koch-Institut (RKI) listet sie als Verdachtsfälle.

Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.