weather-image
×

Läden auf Zeit zur Hamelner Innenstadtbelebung

„Pop up“ kommt aus dem Englischen und heißt so viel wie „plötzlich auftauchen“. Und genau das tun sogenannte Pop-up-Stores. Sie entstehen da, wo noch etwas Platz ist oder ein Geschäft leer steht. Was in Berlin, Hannover oder auch Meppen bereits funktioniert, soll nun auch die Hamelner Innenstadt voranbringen. Denn Leerstand gibt es in der Innenstadt allemal. Und der soll wieder mit Leben gefüllt werden „Wir suchen Interessenten, die ihren Traum vom eigenen Laden mittels eines Pop-up-Stores testen möchten“, erklärt der Leiter des Referats Wirtschaftsförderung, Thomas Wahmes. Mit den Pop-Up-Stores könnten Betreiber zunächst das Konzept ihres Unternehmens unter realen Bedingungen testen, ohne ein zu großes Risiko tragen zu müssen, so Wahmes. Doch die Verwaltung ist nicht nur auf der Suche nach Interessenten für Pop-up-Stores. Auch Vermieter von Ladenlokalen in der Innenstadt, die ihre Flächen für ein solches Ladenkonzept zur Verfügung stellen möchten, können sich der bei der städtischen Wirtschaftsförderung melden.

veröffentlicht am 16.03.2021 um 16:39 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen