weather-image
×

Klinikum Lippe stark ausgelastet

Neben der deutlich angestiegenen Anzahl von COVID-Erkrankten bedürfen viele andere Patienten mit verschiedensten Erkrankungen der stationären Behandlung, so dass es zeitweise zur Vollauslastung der Bettenkapazitäten kommt. Dieses betrifft sowohl die Normalstation, als auch insbesondere die Intensivstationen. Das Klinikum Lippe teilt deshalb mit, dass (elektive) planbare Eingriffe und Operationen in dieser Situation deutlich einschränkt werden müssen. Die Notfallversorgung sowie die Behandlung dringlicher onkologischer und anderer Erkrankungen sind davon nicht betroffen. Mit sofortiger Wirkung wird die 2G-Regel für Besuche im Klinikum Lippe eingeführt. Dies betrifft die Besucher, nicht aber stationäre und ambulante Patienten. Im gesamten Haus gilt weiterhin für alle die Verpflichtung eine FFP2-Maske zu tragen.

veröffentlicht am 12.11.2021 um 13:54 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen