weather-image
×

Kind von Anhänger erfasst

In Holzminden ist am Donnerstag ein zweijähriger Junge von einem Anhänger erfasst worden. Nach Angaben der Polizei hatte sich der Junge im Bereich Pipping von der Hand seiner 31-jährigen Mutter losgerissen und war über die Bundesstraße 497 gerannt. Ein heranfahrender Kleinbus, der stadteinwärts fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Der 55-jährige Fahrer aus dem Landkreis Göttingen versuchte noch, mit seinem Kleinbus mit Anhänger auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß zwischen Kind und Anhänger jedoch nicht mehr verhindern. Bei dem Aufprall wurde der Junge zurückgeschleudert und glücklicherweise nur leicht verletzt. Der Fahrer des Kleinbusses erlitt einen Schock. Beide Personen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

veröffentlicht am 15.07.2021 um 13:18 Uhr
aktualisiert am 15.07.2021 um 14:10 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen