weather-image
×

Kilometerlange Dieselspur

Ein Kleintransporter hat am Freitagvormittag eine kilometerlange Dieselspur gezogen. "Auf der Ladefläche war offenbar während der Fahrt ein Zehn-Liter-Kanister umgekippt", sagte Michael Wömpener vom Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Hameln. Haupt- und ehrenamtliche Kräfte wurden mit dem Einsatzstichwort "Ölspur groß" zur Otto-Körting-Straße geschickt. Von dort sei der Treibstoff auf die Tündernsche Straße getropft, sagte Wömpener. "Nach Rücksprache mit dem Betriebshof der Stadt Hameln ist die Feuerwehr dort nicht tätig geworden." Die Bekämpfung der Dieselspur habe ein privates Spezialunternehmen übernommen, hieß es.

veröffentlicht am 24.05.2019 um 10:28 Uhr

24. Mai 2019 10:28 Uhr

Ein Kleintransporter hat am Freitagvormittag eine kilometerlange Dieselspur gezogen. "Auf der Ladefläche war offenbar während der Fahrt ein Zehn-Liter-Kanister umgekippt", sagte Michael Wömpener vom Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Hameln. Haupt- und ehrenamtliche Kräfte wurden mit dem Einsatzstichwort "Ölspur groß" zur Otto-Körting-Straße geschickt. Von dort sei der Treibstoff auf die Tündernsche Straße getropft, sagte Wömpener. "Nach Rücksprache mit dem Betriebshof der Stadt Hameln ist die Feuerwehr dort nicht tätig geworden." Die Bekämpfung der Dieselspur habe ein privates Spezialunternehmen übernommen, hieß es.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.