weather-image
19°

Kabinett will Konzept zur zivilen Verteidigung verabschieden

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will Deutschland mit einer neuen «Konzeption Zivile Verteidigung» besser auf Bedrohungen vorbereiten. Das Kabinett will die entsprechenden Pläne am Vormittag beschließen. Es geht dabei vor allem um Maßnahmen, die nach Terroranschlägen, Cyberattacken und Angriffen auf sensible Infrastruktur etwa in der Trinkwasser- oder Energieversorgung zum Tragen kämen. Das aktuell gültige Konzept zur zivilen Verteidigung war vor mehr als zwanzig Jahren - nach dem Ende des Kalten Krieges - entstanden.

veröffentlicht am 24.08.2016 um 09:04 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt