weather-image
×

Inzidenz in Niedersachsen steigt - Region Hannover bei 12,2

In Niedersachsen ist die Sieben-Tage-Inzidenz erneut leicht gestiegen. Laut Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Dienstagmorgen lag die durchschnittliche Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100 000 Einwohner binnen einer Woche zuletzt bei 5,8. Am Montag war ein Wert von 5,4 registriert worden, Anfang voriger Woche waren es noch Werte unter 4. Mit Stand Dienstagmorgen kamen insgesamt 72 weitere Infektionsfälle hinzu, die Summe seit Beginn der Pandemie liegt hier nun bei 261 720. Ein weiterer Todesfall wurde gemeldet, insgesamt starben im Zusammenhang mit dem Covid-19-Erreger im Land bisher 5799 Menschen. In vier niedersächsischen Kommunen lag die Sieben-Tage-Inzidenz über der Schwelle von 10: In Wolfsburg (20,9), Salzgitter (14,4), dem Kreis Cloppenburg (12,9) und der Region Hannover (12,2). 60,6 Prozent der Menschen haben derzeit mindestens eine Impfung erhalten.

veröffentlicht am 13.07.2021 um 10:17 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen