weather-image
×

Inzidenz in Niedersachsen leicht gesunken

In der Corona-Pandemie ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen leicht gesunken. Landesweit lag der Wert am Freitag bei 17,2 - nach 17,5 am Tag zuvor, wie aus den Daten des Robert Koch-Instituts hervorgeht. 250 neue bestätigte Corona-Infektionen kamen hinzu. Außerdem korrigiert das Robert-Koch-Institut die Zahl der Todesfälle um einen nach unten, damit starben in Niedersachsen bislang 5819 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus. In der Stadt Salzgitter lag die Sieben-Tage-Inzidenz mit 47,0 niedersachsenweit am höchsten, es folgte die Stadt Emden mit einer Inzidenz von 42,1. Den niedrigsten Wert meldete der Landkreis Friesland mit 1,0, gefolgt vom Landkreis Wittmund mit einer Inzidenz von 1,8.

veröffentlicht am 06.08.2021 um 10:13 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen