weather-image
×

Inzidenz in Niedersachen bei 17,1

Das niedersächsische Landesgesundheitsamt hat dem Robert-Koch-Institut (RKI) am Montag 54 laborbestätigte Neuinfektionen und keine neuen Todesfälle gemeldet. Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle seit Pandemie-Beginn stieg auf 259 459, die Gesamtzahl der Todesfälle beträgt 5663. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt landesweit bei 17,1. Bis auf Emden (Inzidenz 64,1) liegen alle Kreise in Niedersachsen inzwischen unter dem Warnwert von 35. Im Kreis Holzminden liegt die Inzidenz bei 25,5, im Kreis Schaumburg bei 23,4, im Kreis Hildesheim bei 20,3, in der Region Hannover bei 18,2 und im Kreis Hameln-Pyrmont bei 9,4.

veröffentlicht am 07.06.2021 um 11:01 Uhr

07. Juni 2021 11:01 Uhr

Das niedersächsische Landesgesundheitsamt hat dem Robert-Koch-Institut (RKI) am Montag 54 laborbestätigte Neuinfektionen und keine neuen Todesfälle gemeldet. Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle seit Pandemie-Beginn stieg auf 259 459, die Gesamtzahl der Todesfälle beträgt 5663. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt landesweit bei 17,1. Bis auf Emden (Inzidenz 64,1) liegen alle Kreise in Niedersachsen inzwischen unter dem Warnwert von 35. Im Kreis Holzminden liegt die Inzidenz bei 25,5, im Kreis Schaumburg bei 23,4, im Kreis Hildesheim bei 20,3, in der Region Hannover bei 18,2 und im Kreis Hameln-Pyrmont bei 9,4.

Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.