weather-image
×

Hund bricht in Eis ein - Feuerwehrmann rettet unterkühlten Vierbeiner

Ein Hund ist am Montagmorgen beim Spazierengehen in den Kiesteich bei Emmern durch das dort noch vorhandene dünne Eis gebrochen und konnte sich nicht mehr befreien. Der Besitzer alarmierte die Feuerwehr. Ein Brandschützer reagierte schnell, wagte sich in das kalte Wasser vor und rettete so den Hund. Der unterkühlte Hund wurde von Rettungskräften behandelt und anschließend nach Osterwald in die Tierklinik gefahren.

veröffentlicht am 22.02.2021 um 09:09 Uhr

22. Februar 2021 09:09 Uhr

Ein Hund ist am Montagmorgen beim Spazierengehen in den Kiesteich bei Emmern durch das dort noch vorhandene dünne Eis gebrochen und konnte sich nicht mehr befreien. Der Besitzer alarmierte die Feuerwehr. Ein Brandschützer reagierte schnell, wagte sich in das kalte Wasser vor und rettete so den Hund. Der unterkühlte Hund wurde von Rettungskräften behandelt und anschließend nach Osterwald in die Tierklinik gefahren.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.