weather-image
×

Hamelner Kinderschutzbund enttäuscht über gescheiterte Verhandlungen

Der Ortsverein Hameln des deutschen Kinderschutzbundes hat enttäuscht auf die gescheiterten Verhandlungen, Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern. "Es gibt nichts Wichtigeres als Kinder. Und deren Rechte müssen im Grundgesetz verankert werden", betont der Vorstand des Ortsvereins. Es sei enttäuschend, dass die Politik sich an "Kleinigkeiten" zerrieben habe und die Verankerung im Grundgesetz gescheitert sei. Hier hätte man für die Schutzbedürftigen ein Zeichen setzen müssen.

veröffentlicht am 10.06.2021 um 11:01 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen