weather-image
×

Gemeinde fordert gerechtere Verteilung der Kita-Kosten

Die Gemeinde Emmerthal setzt sich für eine gerechtere Verteilung der Kosten für die Kinderbetreuung ein. Die Gemeinde sei sich der gesellschaftlichen Bedeutung des Themas Kinderbetreuung bewusst und möchte "natürlich auch einen angemessenen Finanzierungsanteil leisten", heißt es in einem Schreiben von Bürgermeister Andreas Grossmann an Ministerpräsident Stephan Weil und Bundesfamilienministerin Franziska Giffey sowie kommunale Spitzenverbände und Abgeordnete. "Der aktuelle Anteil von rund 50 Prozent an den laufenden Kosten ist aus unserer Sicht jedoch unangemessen hoch und auf Dauer nicht haltbar", heißt es in dem Brandbrief.

veröffentlicht am 18.02.2020 um 12:30 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen