weather-image
×

Gedenken an die Pogromnacht

In der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 zündeten die Nationalsozialisten in ganz Deutschland Synagogen an, plünderten und zerstörten jüdische Geschäfte und Wohnungen. Auch die Hamelner Synagoge brannte nieder. Am Dienstag, 9. November, um 16 Uhr wird am Mahnmal in der Bürenstraße an die Opfer der nationalistischen Verbrechen erinnert. Anlässlich des 80. Jahrestages des verübten Massenmords an den Juden in der Schlucht von Babyn Jar findet im Anschluss ein musikalisch-literarisches Konzert in der Synagoge in der Bürenstraße statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es gilt die 2G-Regel.

veröffentlicht am 02.11.2021 um 16:12 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen