weather-image
×

Eziden gedenken Opfern des IS-Überfalls von Shingal

Am Dienstag, 3. August, jährt sich der Überfall des sogenannten Islamischen Staats auf das nordirakische Shingal zum siebten Mal. Etliche Eziden wurden 2014 ermordet, Tausende Frauen und Kinder entführt und versklavt. Anderen gelang die Flucht. Einige fanden in Hameln Zuflucht und gründeten einen Verein. Heute in der Zeit von 13 bis 15 Uhr gedenken sie auf dem Rathausplatz der Opfer des Überfalls. Um 13.30 Uhr überreichen Vertreter des Vereins Oberbürgermeister Claudio Griese ein Memorandum, in dem sie auf die andauernde missliche Lage in Shingal aufmerksam machen. Der Verein hoffe auf die Teilnahme weiterer Lokalpolitiker an der Gedenkveranstaltung.

veröffentlicht am 02.08.2021 um 16:09 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen