weather-image
20°

Erste Hertie-Häuser schließen in Deutschland

Essen (dpa) - Die ersten Kaufhäuser der insolventen Hertie- Kette schließen heute.

veröffentlicht am 12.02.2009 um 05:21 Uhr
aktualisiert am 12.02.2009 um 06:00 Uhr

Betroffen sind zwei Häuser in Essen in Nordrhein-Westfalen und Hessen Filialen in Duisburg und Kassel. Bislang hatte der Insolvenzverwalter die Schließung von 19 der 73 Hertie-Kaufhäuser angekündigt. Die Mitarbeiter behalten zunächst ihre Stellen und werden mit der Abwicklung betraut. Die weiteren 15 Filialen sollen bis 7. März geschlossen werden. In welcher Hand die 54 übrigen Häuser weitergeführt werden, steht noch nicht fest.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?