weather-image
17°

Ermittler: Tunesier wollte biologische Waffen herstellen

Karlsruhe/Köln (dpa) - Der inhaftierte Tunesier, in dessen Kölner Wohnung hochgiftige Rizin-Substanzen gefunden wurden, ist laut Bundesanwaltschaft «dringend verdächtig, vorsätzlich biologische Waffen hergestellt zu haben». Wie die Justizbehörde am Donnerstag in Karlsruhe weiter mitteilte, gibt es jedoch keine Anhaltspunkte für eine «konkretisierte Anschlagplanung» oder eine Mitgliedschaft des Beschuldigten in einer terroristischen Vereinigung.

veröffentlicht am 14.06.2018 um 11:26 Uhr
aktualisiert am 16.06.2018 um 22:15 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare