weather-image
×

Erinnerungsstein ist verschwunden – Verbleib ungeklärt

veröffentlicht am 24.02.2020 um 14:36 Uhr
aktualisiert am 24.02.2020 um 16:42 Uhr

Bei einem Spaziergang durch den Ort fiel es Josef Lex als Erstem auf. Am Ortseingang von Wallensen gegenüber dem Bergmannseck fehlt an der Linde ein Stein. Es ist kein gewöhnlicher Stein, sondern ein Gedenkstein an den ehemaligen Vorsitzenden des Männergesangverein Wallensen Fritz Köhler. Der MGV Wallensen hatte nach seinem 100-jährigen Jubiläumsfest 1989 dem Ort zwei Linden und eine Kastanie geschenkt. Nachdem die Bäume gepflanzt waren, wurden sie bei einem zünftigen Grillabend den Bürgern übergeben. Neben jedem Baum wurde ein Stein mit Plakette gesetzt, auf dem an die früheren Vorsitzenden des MGV erinnert wurde. So trug der fehlende Stein die Aufschrift „Fritz Köhler 1. Vors. MGV Wallensen 1945-1950 – Linde –“. Wo der Stein abgeblieben ist, konnte bisher nicht geklärt werden. Wer Hinweise zu dem Verbleib des Steins geben kann, kann sich gern bei Mitgliedern des MGV Wallensen melden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen