weather-image
×

Einbrüche unter Psychose?

Am Donnerstag, 13. Februar, beginnt ab 9 Uhr an der Jugendkammer 1 am Landgericht Hannover der Prozess gegen den Angeklagten Peter M. (Name von der Redaktion geändert). Er soll zwischen Juni und September 2019 fünf Einbrüche in Hameln und Emmerthal begangen haben. Ob er schuldfähig ist, muss das Gericht entscheiden: Ein Gutachten bescheinigt dem Angeklagten eine "halluzinatorische Psychose"; er sei bei den Einbrüchen nicht in der Lage gewesen, "das Unrecht seiner Taten einzusehen", heißt es seitens des Landgerichts Hannover. Die Staatsanwaltschaft fordert die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus.

veröffentlicht am 12.02.2020 um 10:29 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen