weather-image
×

Dürreschäden - Landesforsten sperren Weg am Idtberg

Die Niedersächsischen Landdesforsten müssen ein Teilstück des Ith-Hils-Weges am Idtberg sperren. Die Dürre der vergangenen Jahre habe an den alten Bäumen Spuren hinterlassen: vertrocknete Äste und Kronenteile und in ihrer Stabilität beeinträchtigte Bäume bedeuteten eine Gefahr für Wanderer und ließen eine sichere Benutzung des Weges nicht mehr zu, heißt es in einer Presseerklärung. Der Weg führe durch die Wälder der Landesforsten über den Ithkamm. Im Bereich Kaierde kreuze der Wanderweg das Naturschutzgebiet Idtberg und den Naturwald Idtberg. Rund 200 Jahre alte Buchen stünden dort entlang der Wege. Durch das fehlende Wasser seien die Abwehrmechanismen der Bäume geschwächt. Selbst noch grüne Buchen hätten in den oberen Kronenschichten abgestorbene Äste, die jederzeit brechen könnten.

veröffentlicht am 16.06.2021 um 11:19 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen