weather-image
×

Dritte Betreuerin in Krippen stellt Kommunen vor Herausforderung

Die ab 2015 vom Land finanzierte dritte Betreuungskraft in Krippen dürfte schwieriger umzusetzen sein als geplant. Auch die Stadt Hessisch Oldendorf könnte die Neuerung vor Probleme stellen, sagte die zuständige Fachbereichsleiterin Margareta Seibert während der jüngsten Sitzung des Familienausschusses. Hessisch Oldendorf möchte insgesamt fünf Stellen schaffen. Diese kosten rund 95 000 Euro pro Jahr. Das Problem: Es gibt gar nicht mehr so viele Sozialassistenten auf dem Markt.

veröffentlicht am 09.10.2014 um 11:37 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 11:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen