weather-image
×

Ausgangssperre und Schulschließung bei Inzidenz über 200

Der Landkreis Holzminden zieht im Falle von steigenden Corona-Fallzahlen verschärfte Beschränkungen in Betracht. Unter anderem soll es eine Ausgangssperre geben. Auch die Grundschulen sollen schließen, teilte der Landkreis am Freitag mit. Dies gelte für den Fall, dass die Sieben-Tages-Inzidenz über einen Wert von 200 steigt. Die Zahl der Infizierten im Landkreis Holzminden steige Tag für Tag rasant und damit auch die sogenannte Sieben-Tages-Inzidenz. Sollte der Inzidenzwert die 200er-Marke überschreiten, stelle sich die Frage nach der Notwendigkeit weiterer Maßnahmen, heißt es aus dem Holzmindener Kreishaus. Am Freitag betrug der Inzidenzwert 160,4.

veröffentlicht am 22.01.2021 um 15:57 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen