weather-image
×

Arbeitslosigkeit im Weserbergland saisontypisch gestiegen

Zum Jahresanfang ist die Arbeitslosigkeit im Weserbergland im Januar gestiegen: 12 980 Menschen waren im Bereich der Agentur für Arbeit Hameln arbeitslos gemeldet. Somit ist ein saisontypischer Anstieg der Arbeitslosigkeit zu verzeichnen. „Der Anstieg der Arbeitslosenzahlen bewegt sich für einen Januar in einem saisontypischen Rahmen, allerdings auf hohem Niveau“, sagt Gerhard Durchstecher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hameln. Trotz des verschärften Lockdowns zeigt sich der Arbeitsmarkt im Weserbergland weiterhin robust: „Den Unternehmen durch Kurzarbeit zu ermöglichen, ihre Beschäftigten nicht entlassen zu müssen und bei Bedarf flexibel einsetzen zu können, ist weiterhin die beste Möglichkeit, durch diese Krise zu kommen“, so Durchstecher. Im Januar haben sich im Bereich der Agentur für Arbeit Hameln 2754 Personen neu oder erneut arbeitslos gemeldet, 500 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig haben 1963 Personen ihre Arbeitslosigkeit beendet, 480 weniger als im Januar 2020. Die Arbeitslosenquote beträgt im Januar 6,6 Prozent (Vorjahr 6,0 Prozent)

veröffentlicht am 29.01.2021 um 10:26 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen