weather-image

Anschlag auf BVB: Angeklagter gesteht Tat und bestreitet Tötungsplan

Dortmund (dpa) - Im Prozess um den Splitterbombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund hat der Angeklagte die Tat gestanden, aber jede Tötungsabsicht bestritten. «Ich bedauere mein Verhalten zutiefst», sagte der 28-jährige Sergej W. am Montag vor dem Dortmunder Schwurgericht.

veröffentlicht am 08.01.2018 um 09:48 Uhr
aktualisiert am 12.01.2018 um 08:30 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare