weather-image
11°

Afghanistan kann auf weitere Milliardenhilfen hoffen

veröffentlicht am 05.10.2016 um 11:44 Uhr

Brüssel (dpa) - Afghanistan kann auf weitere Milliardenhilfen hoffen. Deutschland, die USA und andere Länder machten bei einer Geberkonferenz in Brüssel deutlich, dass sie das Land nicht im Stich lassen wollen. Gleichzeitig wurden von der afghanischen Regierung stärkere Reformanstrengungen verlangt. Man erwarte, dass Kabul bei der Beachtung von Menschenrechten und der Bekämpfung von Korruption ihre Aufgaben erfülle, sagte Außenminister Frank-Walter Steinmeier. Auch müsse die afghanische Führung in Migrationsfragen kooperieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt