weather-image
×

Acht Todesfälle im Zusammenhang mit Corona

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind bis Ostermontag insgesamt 102 Fälle einer Corona-Infektion bestätigt. Das teilte der Landkreis am Montag mit. Von den 102 positiv getesteten Menschen sind acht Menschen verstorben. 60 gelten als geheilt. Bis Gründonnerstag hatte der Landkreis von vier Todesfällen in Zusammenhang mit Corona gesprochen. Über die Feiertage sind nun auch ein 79-Jähriger aus Emmerthal, eine 84-Jährige aus Bad Münder, eine ebenfalls 84 Jahre alte Frau aus Aerzen sowie ein 85 Jahre alter Mann aus Aerzen gestorben. Alle vier litten unter Vorerkrankungen. Im Landkreis Holzminden liegt die Zahl der positiv getesteten Menschen bei 95 (plus 4), 42 sind genesen, zwei sind verstorben. Im Landkreis Schaumburg gibt es 120 Corona-Fälle, 44 davon gelten als genesen, zwei Schaumburger sind verstorben.

veröffentlicht am 13.04.2020 um 18:27 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen