weather-image
×

80 Feuerwehrleute suchen Vermissten in Hehlen

Ein Großaufgebot an Feuerwehrkräften ist am Donnerstagabend gegen 22 Uhr in Hehlen zu einer Personensuche alarmiert worden. Wie die Polizei hierzu mitteilt, galt ein 46 -jähriger Mann aus Hehlen als vermisst. Da medizinische Vorerkrankungen nicht ausgeschlossen werden konnten und eine Absuche des Ortsbereiches mit mehreren Streifenwagen der Polizei zuvor erfolglos verlaufen war, wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr hinzu gezogen. Ebenfalls wurde eine Suchhundestaffel zur Unterstützung angefordert. Wie Arne Schoke als Ortsbrandmeister und Einsatzleiter mitteilte, wurde zeitnah ein Trupp mit einen Feuerwehr - Einsatzfahrzeug nochmals zur Nahabsuche des Ortsbereiches entsandt. Parallel wurde der Einsatz des Bootes für eine mögliche Ausdehnung des Suchbereichs auf die Weser vorbereitet. Nach rund 30 Minuten wurde der Vermisste glücklicherweise unweit seiner Wohnanschrift in einer Seitenstraße wohlbehalten angetroffen. Vorsorglich wurde der Mann im Anschluss noch durch einen Arzt untersucht. Insgesamt waren hier 80 Einsatzkräfte aus fünf Ortsfeuerwehren im Einsatz gewesen.

veröffentlicht am 10.07.2020 um 12:56 Uhr

10. Juli 2020 12:56 Uhr

Ein Großaufgebot an Feuerwehrkräften ist am Donnerstagabend gegen 22 Uhr in Hehlen zu einer Personensuche alarmiert worden. Wie die Polizei hierzu mitteilt, galt ein 46 -jähriger Mann aus Hehlen als vermisst. Da medizinische Vorerkrankungen nicht ausgeschlossen werden konnten und eine Absuche des Ortsbereiches mit mehreren Streifenwagen der Polizei zuvor erfolglos verlaufen war, wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr hinzu gezogen. Ebenfalls wurde eine Suchhundestaffel zur Unterstützung angefordert. Wie Arne Schoke als Ortsbrandmeister und Einsatzleiter mitteilte, wurde zeitnah ein Trupp mit einen Feuerwehr - Einsatzfahrzeug nochmals zur Nahabsuche des Ortsbereiches entsandt. Parallel wurde der Einsatz des Bootes für eine mögliche Ausdehnung des Suchbereichs auf die Weser vorbereitet. Nach rund 30 Minuten wurde der Vermisste glücklicherweise unweit seiner Wohnanschrift in einer Seitenstraße wohlbehalten angetroffen. Vorsorglich wurde der Mann im Anschluss noch durch einen Arzt untersucht. Insgesamt waren hier 80 Einsatzkräfte aus fünf Ortsfeuerwehren im Einsatz gewesen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.