weather-image
×

400 Euro Erlös bei Aktion "Tulpen für Brot" in Oldendorf

Die vom Oldendorfer Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege zu Ostern durchgeführte Aktion „Tulpen für Brot“ hat wie im Jahr zuvor eine Sammlung von 400 Euro ergeben. Die im Schulgarten gewachsenen Blumen waren von Erika Rasch sowie Heinke und Wilhelm Sander in rund 50 Töpfe gepflanzt und im „alten Dorf“ vor die Haustüren gestellt worden. Wer sich für den Ostergruß aus dem Schulgarten bedanken wollte, hat eine selbst bemessene Spende bei Erika Rasch in den Briefkasten gesteckt. Das Geld kommt der Welthungerhilfe im Rahmen der Aktion „Tulpen für Brot“ zugute.

veröffentlicht am 04.06.2021 um 11:43 Uhr

04. Juni 2021 11:43 Uhr

Die vom Oldendorfer Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege zu Ostern durchgeführte Aktion „Tulpen für Brot“ hat wie im Jahr zuvor eine Sammlung von 400 Euro ergeben. Die im Schulgarten gewachsenen Blumen waren von Erika Rasch sowie Heinke und Wilhelm Sander in rund 50 Töpfe gepflanzt und im „alten Dorf“ vor die Haustüren gestellt worden. Wer sich für den Ostergruß aus dem Schulgarten bedanken wollte, hat eine selbst bemessene Spende bei Erika Rasch in den Briefkasten gesteckt. Das Geld kommt der Welthungerhilfe im Rahmen der Aktion „Tulpen für Brot“ zugute.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren...


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2022
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.