weather-image
Hergestellt 1952 in Berlin / VW-Sammlung der Familie Grundmann

Das Brezel-Käfer-Taxi ist eines der letzten seiner Art

Hessisch Oldendorf (ah). Wer die VW-Sammlung der Familie Grundmann besichtigt, entwickelt nicht nur Ehrfurcht vor der ausgestellten deutschen Autogeschichte. Staunen erzeugt auch die Liebe für das Detail, mit der aus Schrott fahrbereite Schmuckstücke gemacht werden. Mit großem Sachverstand und den notwendigen Kontakten zu Sammlerkreisen müssen fehlende Originalteile aufgetrieben oder eigenhändig angefertigt und eingebaut werden.

veröffentlicht am 09.06.2009 um 19:00 Uhr

Das schwarze VW-Taxi mit den „Hungerlichtern“.  Foto

Das dauert – davon kann auch das in den Jahren 2000/2001 komplett in den Originalzustand zurückversetzte VW-Taxi aus dem Jahr 1952 ein Lied hupen. Bis Ende der 60er Jahre fuhr es im Raum Frankfurt am Main, wurde danach in die Vereinigten Staaten mitgenommen, wo es später auf dem Schrottplatz landete und dort von einem deutschen Sammler gefunden wurde.

Hergestellt wurde das Taxi auf Volkswagen-Fahrgestell von der Karosseriefirma Friedrich Rometsch aus Berlin-Halensee, die bis dahin für ihre exklusiven zweitürigen Modelle bekannt war. Eine Verlängerung des Käfer-Chassis um 30 Zentimeter und der Einbau zweier weiterer Türen im hinteren Bereich boten ideale Bedingungen für ein Taxi. Einerseits entstand dadurch mehr Platz im Fahrzeuginnenraum, andererseits konnten die auf der Rückbank Mitfahrenden bequemer einsteigen.

Das schwarz lackierte VW-Taxi mit den „Hungerlichtern“, wie sie seinerzeit in Berlin genannt wurden, ist eines von nur noch drei weltweit existierenden Fahrzeugen, das einzige mit Brezelfenster. Dieses Brezel-Käfer- Taxi wurde beim Käfer-Treffen im Sommer 2001 in Hessisch Oldendorf erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und sorgte für große Begeisterung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt