weather-image
Das Gros der Wahlbezirke sicherten sich die Sozialdemokraten / CDU: Wähler haben Arbeit nicht honoriert

SPD hat die Nase vorn in Bad Münder

veröffentlicht am 12.09.2016 um 00:54 Uhr

270_0900_13127_lkbm109_1209_Wahl_37.jpg

Autor:

Jens Rathmann und Guido Erol Hesse-Öztanil

Nötze hatte bereits nach den ersten Schnellmeldungen von einem „sehr erfreulichen Wahlergebnis“ gesprochen. CDU-Stadtverbandschef Hans-Ulrich Siegmund hingegen war alles andere als in Feierlaune. Der Wähler habe die Arbeit seiner Partei nicht honoriert. Die SPD könne die weiter ins Chaos stürzen, die Münderaner würden sich davon in ihrem Wahlverhalten nicht beeinflussen lassen. Für die Grünen zeichnete sich ab, dass sie an den Erfolg des Jahres 2011 nicht anschließen können. Der „Fukushima-Effekt“ katapultierte sie auf 11,7 Prozent und vier Sitze. Gestern Abend rechnete Grünen-Chef Dr. Helmut Burdorf lediglich noch mit zwei Sitzen. Deutlich stärker als die Grünen in der Kernstadt präsentierte sich proBürger, auch Helmuth Mönkeberg peilte gestern Abend zwei Sitze an. Vielleicht reicht es noch für einen dritten“, erklärte er. Ob die FDP wieder in den Stadtrat einziehen konnte, stand bei Redaktionsschluss nicht fest.

Die Ergebnisse der neun Ortsräte in Bad Münder:

Ortsrat Bad Münder: SPD 38,41 %, CDU 39,34 %, Grüne 8,96 %, Pro Bürger 13,27 %.

Ortsrat Bakede-Böbber-Egestorf : SPD 49,13 %, CDU 50,86 %.

Ortsrat Beber-Rohrsen: SPD 43,10 %, CDU 56,89 %.

Ortsrat Brullsen-Hachmühlen: Freie Wählergemeinschaft 100 %.

Ortsrat Eimbeckhausen: SPD 62,23 %, CDU 37,76 %.

Ortsrat Hamelspringe: SPD 56,92 %, CDU 37,20 %, Unabhängige 5,86 %.

Ortsrat Hasperde-Flegessen-Klein Süntel: SPD 47,98 %, CDU 30,04 %, Bürgerliste 21,97 %.

Ortsrat Nettelrede-Luttringhausen: SPD 60,48 %, CDU 39,51 %.

Ortsrat Nienstedt: SPD 48,56 %, CDU 41,93 %, Grüne 9,50 .



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt