weather-image

FDP-Vorschlag wird Thema im Rat

Hochzeitshaus – Kompromiss ohne Kosten

Hameln. „Der Rat ist mittlerweile zu einem Wanderzirkus geworden. Wir wollen im Hochzeitshaus kein Schlösschen, sondern einen Saal unterbringen, in dem es sich vernünftig tagen lässt. Und das mitten in der Stadt. Wir kommen quasi zum Bürger.“ Wie ein Schnellfeuergewehr schießt FDP-Fraktionschef Hans Wilhelm Güsgen Argumente ab, um dem Ausschuss für Stadtentwicklung den Antrag der Liberalen schmackhaft zu machen. Die möchten, dass das historische Altstadtgebäude „nicht zur Ruine“ wird (wir berichteten) und neben dem Ratssaal weitere Räume der Stadt Hameln, dem Landkreis, Schulen, Vereinen und Verbänden für repräsentative Zwecke zur Verfügung gestellt werden. Für Planung, Umsetzung und Finanzierung des Projektes – so die Forderung der FDP – sollen 25 000 Euro in den Haushalt 2012 eingestellt werden.

veröffentlicht am 09.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.05.2017 um 13:15 Uhr

270_008_5214190_hm301_0902.jpg
Hans-Joachim-Weiß-Redakteur-Lokales-Hameln-Dewezet

Autor

Hans-Joachim Weiß Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt