weather-image

Neuer Vorschlag für die künftige Nutzung

Hochzeitshaus als „Haus der Künste“

HAMELN. Ideen für das Hochzeitshaus gab es schon so manche. Das Problem: Jede dieser neuen Nutzungsideen würde viel Geld kosten. Nun bringt Ute Fehn, Geschäftsführerin des Landschaftsverbandes Hameln-Pyrmont, einen neuen Vorschlag auf den Tisch. Sie sähe gerne das Hochzeitshaus als „Haus der Künste“ mit Leben gefüllt. Allerdings: ohne größeren Umbau.

veröffentlicht am 01.11.2016 um 14:49 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 19:21 Uhr

270_0900_19493_hm104_pr_0211.jpg
Frank Henke

Autor

Frank Henke Redaktionsleiter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt