weather-image
15°
Vorsitzender der Kreis-FDP Markus Burgdorf und Fraktionsvorsitzender Heinrich Fockenbrock erheben Vorwürfe

Hat Zemlin gegen FDP-Beschluss zum Bückeberg gestimmt?

HAMELN-PYRMONT. In seiner Sitzung am vergangenen Dienstag hat der Kreistag mehrheitlich mit der Stimme von Rüdiger Zemlin (FDP) für die Gedenkstätte am Bückeberg in der vorgeschlagenen Form gestimmt. In einer Stellungnahme des FDP Kreisvorstandes hat sich jetzt Markus Burgdorf, Vorsitzender der Kreis-FDP, zum Bückeberg-Beschluss des Kreistages und zum Abstimmungsverhalten von Zemlin geäußert.

veröffentlicht am 15.03.2018 um 14:27 Uhr
aktualisiert am 15.03.2018 um 15:51 Uhr

Rüdiger Zemlin (FDP)
Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Bodenwerder zur Autorenseite

Dieser hatte vor der Abstimmung geäußert, die FDP würde „einer kleineren Lösung“ am Bückeberg zustimmen, sobald geklärt sei, inwieweit sich Land und Bund an den Kosten beteiligen. Auf Anregung der FDP und Unabhängigen (DU) sollen die Haushaltsmittel zunächst gesperrt bleiben, bis eine Mitfinanzierung des Bundes geklärt ist.

Wie Burgdorf jetzt in seiner Stellungnahme versichert, hatten sich die FDP-Kreismitgliederversammlung Hameln-Pyrmonts Freidemokraten jedoch mit überwältigender Mehrheit gegen diese Lösung ausgesprochen und auch eine optimierte Lösung ins Gespräch gebracht.

Heinrich Fockenbrock konnte jedoch in der Kreistagssitzung eine Stellungnahme zu dem Projekt nicht mehr vortragen, da er akute Herzprobleme hatte und noch vor einer Wortmeldung nach einer Notarztbehandlung ins Krankenhaus transportiert werden musste. Sein Zustand ist inzwischen stabil.

Aus einer Parteifreunden vor der Sitzung zugegangenen Mail ist jedoch klar ersichtlich, dass er gegen das Projekt in der aufgezeigten Form Stellung nehmen wollte. Zitat Heinrich Fockenbrock: „Das kommt für mich nicht in Frage, da ich mich als Fraktionsvorsitzender an den Beschluss des FDP-Kreisparteitages, unserer Mitglieder und vieler Freunde gebunden fühle, die mich in dieser Haltung gestärkt haben.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt